Das Rathaus in Westerland ist über 100 Jahre alt.
Am 15.08.1896 der Grundstein für das ein Kurhaus gelegt. Acht Monate später kann im April 1897 das Richtfest gefeiert werden. Die Einweihung des neuen Kurhauses, das im nordisch-friesischen Stil erbaut wurde, findet im Juni 1898 statt. 1933 beschließen die Westerländer Stadtverordneten, das Kurhausgebäude in das Rathaus und den großen Saal in eine Stadthalle umzuwandeln. 1949 wird Westerland als Nordseeheilbad anerkannt.
Im Juni des gleichen Jahres wird das „Casino Westerland“ als „kleinste Spielbank Deutschlands“ im Rathausgebäude eingeweiht.

Ein Brand im Dachgeschoss des Rathauses vernichtet im Dezember 1950 großeTeile des Archivs. 1985 beginnt die Grundrenovierung des „Alten Kursaales am Rathausplatz“. Dabei erhält der Saal sein ursprüngliches Tonnengewölbe wieder, das lange Zeit verborgen war. Etwa zur gleichen Zeit wird das gesamte Rathausgebäude unter Denkmalschutz gestellt.

Nach den etappenweisen Renovierungsarbeiten erstrahlt das Rathausgebäude rechtzeitig zu seinem 100. Geburtstag am 19. Juni 1998 in neuem Glanz.