Die Fahr startet unter der Karlsbrücke und gibt in 45 Minuten einen kurzen Einblick in die Geschichte der Stadt.
Die Karlsbrücke (tschechisch Karlův most) ist eine im 14. Jahrhundert errichtete, historisch bedeutsame Brücke über die Moldau in Prag, die die Altstadt mit der Kleinseite verbindet. Sie ist die älteste erhaltene Brücke über den Fluss Moldau und eine der ältesten Steinbrücken Europas. Die Brücke erhielt ihren heutigen Namen erst im Jahr 1870, sie gilt als Wahrzeichen der Stadt und gehört zu den Nationalen Kulturdenkmälern. Über die Brücke führte der Krönungsweg der böhmischen Könige.

In der Stadt ist es jetzt im Sommer recht voll. Tausende Touristen aus aller Welt drängeln sich durch die Straßen. So eine kleine Bootsfahrt ist da eine erholsame Abwechslung. Sehr zu empfehlen.